Maskencoupons

Ab Januar 2021 erhalten Risikogruppen zwei Berechtigungscheine von Ihrer Krankenkasse, mit denen sie je sechs FFP2-Masken in bestimmten Zeitabständen in der Apotheke erhalten. Hier muss je ein Eigenanteil von 2 Euro geleistet werden. 

 

Die Maskencoupons können Sie bei uns auch ganz einfach und kontaklos online einlösen:

1. Foto vom Coupon machen und diesen unter dem Button REZEPTE EINLÖSEN unter der Funktion "Rezept-Upload" hochladen. 

2. Gehen Sie zum Warenkorb oder wenn Sie noch weitere Produkte erwerben möchten, können sie auf den Button "zurück" klicken und weiter im Shop stöbern. Möchten Sie Ihre Bestellung abschließen wählen Sie den Button "Bestellen"

3. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich in unserem Shop.

4. Wählen Sie Ihre Versandart aus.

- Selbstabholung: Bringen Sie Ihren Coupon und falls vorhanden Ihre Stempelkarte* bei der Abholung mit.

- Botendienst: Geben Sie dem Boten Ihren Coupon mit und halten Sie falls vorhanden Ihre Stempelkarte* bereit. Kostenlose Lieferung!

- DHL-Versand: Nutzen Sie unsere Freiumschläge und schicken Sie uns Ihren Coupon und falls vorhanden Ihre Stempelkarte* zu. 

5. Wählen Sie eine Zahlart aus.

6. Bestätigen Sie Ihre Bestellung und Sie erhalten eine Bestätigungsmail

 

Bei jeder Einlösung der Coupons in unseren Apotheken oder online  erhalten einen Stempel auf Ihrer Stempelkarte*.

Mit Erhalt des letzten Stempels wartet zusätzlich noch eine Überraschung auf Sie.

 

*Stempelkarte: Diese erhalten Sie bei der Abholung vor Ort oder mit der Lieferung Ihrer Masken.

Wenn Sie beide Coupons bei uns eingelöst haben, erhalten Sie eine kleine Überraschung. 

 

Wer hat Anspruch auf die FFP2-Masken?

Anspruch haben Personen ab dem 60. Lebensjahr und/ oder Personen mit folgenden Vorerkrankungen oder Risikofaktoren:

  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale
  • chronische Herzinsuffizienz
  • chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4
  • Demenz oder Schlaganfall
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann
  • stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation
  • Trisomie 21
  • Risikoschwangerschaft

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel